Kategorien
Haut

Falten reduzieren: das »Blumentopf-Prinzip«

Feuchtigkeit von innen und außen gilt als absoluter Jungbrunnen und Garant für eine schöne, pralle und frische Haut.
Doch warum ist Feuchtigkeit eigentlich so wichtig in Sachen »Anti-Aging« und welche Rolle spielt dabei ein Blumentopf?
Wie können wir die Feuchtigkeit und die Wirkstoffe möglichst tief in unsere Haut einschleusen, lange in ihr festhalten und speichern?
Die Tiefenwirkung der Produkte ist das A und O, um Falten effektiv zu reduzieren und den maximalen Pflegeerfolg für unsere Haut langfristig zu generieren.

Psst, wir verraten euch schon mal vorab das Anti-Aging-Geheimnis: Das Calu-Pflegesystem

Inhalt:

Das »Blumentopf-Prinzip«

Zeichnung einer Pflanze in einem Blumentopf wurde mit Wasser gegossen.

1. Durchfeuchtung

Bevor wir eine Pflanze düngen, sollte die Erde feucht sein, damit der Dünger nicht nur oberflächlich wirkt, sondern sich gleichmäßig in der gesamten Erde und an alle Wurzeln hin verteilt. Ist die Erde trocken, dringt er nur in die obere Erdschicht ein und »verbrennt« dort die feinen Wurzeln. In einer feuchten Erde verteilt sich der Dünger gleichmäßig und tief.

Bei unserer Haut ist das ähnlich, nach der Reinigung durchfeuchten wir die Haut intensiv mit Calu N° 2 Aqua Vitamin Spray. Wir bringen den Säureschutzmantel ins Gleichgewicht, versorgen die Haut mit Vitaminen und feuchtigkeitsbindenden Wirkstoffen.

Zeichnung einer Pflanze in einem Blumentopf. Mit Wasser gegossen und gedüngt.

2. Düngen

Der Dünger kann sich nun in der feuchten Erde gleichmäßig verteilen und dringt auch in die tiefen Erdschichten ein. Alle Wurzeln werden mit Dünger versorgt.

Was für die Pflanze der Dünger ist, ist für unsere Haut ein hochdosiertes Lifting-Serum oder die Hyaluron-Ampulle. Damit diese hochdosierten Wirkstoffe möglichst tief in die Haut eindringen können und die Wirkung nicht in den obersten Hautschichten verpufft, haben wir im ersten Schritt die Haut mit so viel Feuchtigkeit versorgt, dass die Wirkstoffe jetzt maximal tief runterrutschen können.

Zeichnung einer Pflanze in einem Blumentopf. Mit Wasser gegossen, gedüngt und mit einer Kieselschicht gemulcht.

3. Mulchen

Um die zugefügte Feuchtigkeit möglichst lange im Erdreich zu halten, empfehlen Gartenexperten noch, eine Mulchschicht über die Erde zu streuen. Das kann z. B. Grasschnitt sein oder eine Rieselschicht.

Um unsere Haut vor dem transepidermalen Feuchtigkeitsverlust effektiv zu schützen, empfehlen wir unsere Wirkstoff-Cremes. Diese bewahren die zugefügte und hauteigene Feuchtigkeit sowie alle Wirkstoffe für möglichst lange Zeit tief in unserer Haut und schützen zudem gleichzeitig vor negativen Umwelteinflüssen.

Damit ihr eure Haut bestens hegen und pflegen könnt, müsst ihr also nur ein paar Schritte unternehmen.

Schritte des Calu-Pflegesystems

Unsere Hautschüppchen werden in der Basalzellschicht gebildet und »wandern« innerhalb von ca. 28 Tagen an die Hautoberfläche. Auf diesem Weg verlieren sie immer mehr Feuchtigkeit und ihre Struktur und liegen zum Schluss als abgestorbene Hautschüppchen auf der Haut. Um diese zu entfernen, empfehlen wir ca. einmal in der Woche ein Peeling. Zu dem Thema haben wir bereits einen Blogbeitrag verfasst.

Damit die Feuchtigkeit und die Wirkstoffe möglichst tief in die Hautschichten eindringen können, haben wir das Calu-Pflegesystem entwickelt:

1. Reinigung der Haut mit Calu N° 1 Reinigungsmilch. Im ersten Schritt entfernen wir auf sanfte Art alle Spuren des Alltags, Make-up-Reste, Fett und Schmutzpartikel.

2. Durchfeuchtung der Haut mit Calu N° 2 Aqua Vitamin Spray. Im zweiten Schritt regulieren wir den Säureschutzmantel der Haut und führen der Haut Feuchtigkeit und Vitamine zu.

3. Lifting-Seren mit hochdosierten Wirkstoffen. Im dritten Schritt können aufgrund der perfekten Hautdurchfeuchtung nun die Wirkstoffe tiefmöglichst in die Haut eindringen und sich dort gleichmäßig verteilen. Das ist Anti-Aging mit Tiefgang.

4. Wirkstoff-Cremes: Im vierten Schritt tragen wir durch die natürlichen Öle in unseren Wirkstoff-Cremen einen feinen luftdurchlässigen Film auf, der die Hautfeuchtigkeit bewahrt und vor Umweltstress schützt.

Unser Fazit: so dringen Wirkstoffe wesentlich tiefer in die Haut ein

Je besser wir die obersten Hautschichten mit Feuchtigkeitsspray durchfeuchten desto tiefer kann unser Dünger = Wirkstoffkonzentrat in die Haut eindringen. Die Wirkstoff-Cremes mit ihrem feinen Naturölfilm verhindern den transepidermalen Feuchtigkeitsverlust, das heißt die Feuchtigkeit bleibt länger in der Haut.

Zeichnung eines Querschnitts unserer Haut (Hautschuppen). Die Haut wird mit durchfeuchtet und anschließend mit Wirkstoffkonzentraten gedüngt.
Querschnitt unserer Haut (Hornzellen): durchfeuchtet mit Feuchtigkeitsspray
und gedüngt mit Wirkstoffzentraten

Wir hoffen, dass das Beispiel mit dem Blumentopf die Tiefenwirkung des Calu-Pflegesystems und seiner Wirkstoffe für euch mit einem Augenzwinkern bildlich veranschaulicht hat. Wenn dem so ist, lasst uns gerne euren Kommentar da.

Herzlichst, eure Claudia mit den Calu-Mädels

Claudia Fischer

4 Antworten auf „Falten reduzieren: das »Blumentopf-Prinzip«“

Liebe Frau Justen,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns sehr über Ihre Begeisterung für die Calu-Produkte.
Das Thema „Verpackung“ ist ein nicht ganz einfaches. Bei der Auswahl der Calu-Kosmetik-Spender und -Tuben mussten wir einige, wichtige Fakten berücksichtigen. Unsere Produkte sind in erster Linie im Versand unterwegs und müssen deshalb besondere Kriterien erfüllen.
Da wir keine chemischen Konservierungsstoffe einsetzen, müssen einige Inhaltsstoffe zusätzlich vor Kälte, Wärme und Licht geschützt werden. Um unseren Kunden aber dennoch eine längere Haltbarkeit und stabile Rezepturen garantieren zu können, haben wir uns bei den 50-ml-Größen für diese, speziell auf unsere Produkte ausgerichteten, Spender entschieden.

Bei Glas ist nicht nur die Bruchgefahr größer, auch das Gewicht wäre noch einmal deutlich höher. Kunststoff ist auf Grund des leichteren Gewichts und der Komprimierbarkeit auf dem Transportweg, kraftstoffsparender. Der Kunststoffbehälter ist also für unsere Produkte die ökonomisch und ökologisch sinnvollere Lösung. Entsorgen Sie diese fachgerecht, so ergibt sich auch kein Nachteil für die Umwelt.
Für uns war also nicht in erster Linie das Design wichtig, sondern ein recycelbares Behältnis mit einer guten Gesamtökobilanz. Ein Naturprodukt aus z.B. Zuckerrohr, das zwar zu 100% verrottet, jedoch anstelle für Nahrungsmittel, für Verpackungen angebaut wird, kann nicht die Lösung sein.
Seit einiger Zeit sind wir dran Spender mit einem Anteil recyceltem Kunststoffanteil zu entwickeln, dies wird jedoch noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Ebenfalls ein Schritt in die richtige Richtung.

Worauf wir auch sehr stolz sind:
Calu ist als eine Marke der GEFRO GmbH & Co. KG auch Teil der gesamten GEFRO-Familie und somit ist auch der Firmensitz von Calu im GEFRO-Firmengebäude. Beim Bau des neuen Firmengebäudes (Fertigstellung 2018) war unserem Chef Thilo Frommlet eines besonders wichtig. Den CO2-Fußabdruck zum Wohl der Umwelt deutlich zu reduzieren. Und das wurde mehr als geschafft. Wir ziehen Bilanz in Sachen Energie: Unterm Strich steht ein sattes Minus!!!
Jedes Jahr sparen wir nun durch modernste Heiz- und Kühltechnik sowie eine eigene Photovoltaik-Anlage mehr als 320 Tonnen CO2 ein und sind somit ein CO2-neutraler Firmenstandort.

Liebe Grüße aus Memmingen, Ihr Calu-Team

Seit einigen Jahren verwende ich mit Begeisterung Ihre Produkte. Wunderbar finde ich die HYALURONIC Lift Creme mit Lichtschutzfaktor 30!Jetzt habe ich festgestellt, dass Blusen T-Shirts und andere helle Kleidungsstücke am Hals und in der Kragenregion gelbstichig geworden sind und sich mit KEINEM Mittel mehr säubern lassen.Vielleicht kreieren Sie diese tolle Creme auch ohne Sonnenschutz?! Wäre toll!!
Herzlichen Dank schon im Voraus 😍

Liebe Frau Heinrich,

vielen lieben Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Sie so begeistert sind. Oh, ja leider hat Sonnenschutz manchmal diesen nachteiligen Effekt bei heller Kleidung, jedoch dafür umso einen positiveren für Ihre Haut.
Als Alternative kann ich Ihnen ganz klar unser N° 4a Hydro Vital Creme und unsere N° 7 Hydro Boost Feuchtigkeitsmaske empfehlen. Beide sind intensiv feuchtigkeitsspendend und von der Konsistenz sehr ähnlich wie die 8c. Bei Fragen melden Sie sich jederzeit gerne.

Liebe Grüße Ihr Calu-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.